Login Mitglieder
A- A A+ Startseite Patienten‌ & Interessierte Fachkreise

Selbsthilfegruppen

Selbsthilfegruppen sind eine wichtige Anlaufstelle für Menschen mit gesundheitlichen Problemen, Behinderungen oder Abhängigkeiten und sowohl in der präventiven als auch in der therapeutischen Arbeit nicht mehr wegzudenken. Sie bieten allen Betroffenen und ihren Angehörigen eine Chance bei der Bewältigung ihrer Erkrankungen und Probleme.

Wie funktioniert eine Selbsthilfegruppe?

Selbsthilfegruppen arbeiten ehrenamtlich und nicht gewinnorientiert. Die Krankenkassen begrüßen die Stärkung der Selbsthilfe. Selbsthilfe kann die professionellen Angebote der gesundheitlichen Versorgung ergänzen. Die Spitzenverbände der Krankenkassen setzen damit die Regelungen des Gesundheitsreformgesetzes 2000 zur Förderung der Selbsthilfe um, wonach Selbsthilfeförderung von einer Ermessensleistung zu einer Pflichtaufgabe der Krankenkassen geworden ist: Die Förderung von Selbsthilfegruppen, -organisationen und -kontaktstellen soll dann erfolgen, wenn ihre Aktivitäten auf die http://www.google.de/ oder Rehabilitation bei bestimmten Erkrankungen zielen.

Der ZVK und seine Kooperationspartner vereinbarten bereits Mitte der 90-er Jahre eine partnerschaftliche Zusammenarbeit im Bereich der Prävention und Therapie. Die Kooperationspartner unterstützen gemeinsam die Öffentlichkeitsarbeit zu diesen Themen.

Kooperationspartner:

  • DGM - Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke e. V.

  • DVMB - Deutsche Vereinigung Morbus Bechterew e. V.

  • DPV - Deutsche Parkinson Vereinigung e. V.

Hier finden Sie außerdem Hilfe

  • Muskelkrankheiten

    wie zum Beispiel bei Patienten mit: Amyotropher Lateralsklerose (ALS), Post-Polio-Syndrom (PPS), Muskeldystrophien, Muskelatrophien. 

      http://www.dgm.org/

  • Skoliose

    Der Bundesverband Skoliose Selbsthilfe e. V. ist eine von Betroffenen gegründete gemeinnützige Interessengemeinschaft für Wirtbelsäulengeschädigte.

    http://www.bundesverband-skoliose.de/

Darüber hinaus finden Betroffene und Interessierte zu weiteren konkreten Themen Anregung und Unterstützung zum Beispiel unter:

  1. http://www.nakos.de/

    Nationale Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen (NAKOS), Berlin

  2. http://www.schlaganfall-hilfe.de/

    Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe, Gütersloh

  3. http://www.rheumanet.org/

    Kompetenznetz Rheuma zur Therapie von entzündlich rheumatischen Systemerkrankungen wie rheumatoide Arthritis, Spondylarthropatien u.a.