Login Mitglieder
A- A A+ Startseite Patienten‌ & Interessierte Fachkreise

Veranstaltungstermine in der Regionen Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern

Hier finden Interessierte die Termine von Veranstaltungen unseres Landesverbandes rund um das Thema Physiotherapie, die in den Regionen Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern stattfinden, wie z.B.

Nachlese: 1. Fachtagung "Physiotherapie in der Palliativmedizin – wir geben nicht auf!"

Am 4. November 2016 fand in Berlin die 1. Fachtagung "Physiotherapie in der Palliativmedizin – wir geben nicht auf!" statt. Eingeladen hatten der Arbeitskreis Palliativ (AKP) und der Länderverbund Nordost von PHYSIO-DEUTSCHLAND mit Unterstützung der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP).

"Mit mehr als 60 Teilnehmern und dem regen Austausch unter den Kolleginnen und Kollegen zu diesem wichtigen physiotherapeutischen Thema, sind unsere Erwartungen mehr als erfüllt worden", erklärt Rainer Großmann, Vorstandsmitglied im Länderverbund Nordost von PHYSIO-DEUTSCHLAND. Aufgrund der hohen Nachfrage hat sich kurzfristig sogar der Veranstaltungsort ändern müssen. Die Fachtagung fand im großen Saal im Paul Gerhardt Stift statt. "Mein Dank geht ganz besonders an die Mitglieder des Arbeitskreises Palliativ. Ohne deren großes Engagement wäre diese gelungene Tagung nicht möglich gewesen", betont Rainer Großmann.

Das Programm spiegelte die Handlungsbereiche der Physiotherapie in der Palliativversorgung und den aktuellen Stand der palliativtherapeutischen Versorgung wider. Keinen Zweifel gab es darüber, dass Physiotherapeuten fester Bestandteil in der Palliativversorgung sein sollten. Denn: Physiotherapie kann die Lebensqualität von Menschen auch am Lebensende noch verbessern. Darüber hinaus gibt es den Bedarf und die Notwendigkeit der Mitarbeit von Physiotherapeuten in multiprofessionellen Netzwerken.

Bewegte Bilder sagen mehr als 1.000 Worte

Ein dreiminütiger Film fasst die 1. Fachtagung „Physiotherapie in der Palliativmedizin“ zusammen. Der Film liefert einen Eindruck über die Themen und darüber, wie wichtig die interdisziplinäre Vernetzung in der Versorgung von sterbenden Menschen ist.