A- A A+ Startseite Patienten‌ & Interessierte Fachkreise

Passwort vergessen?

Bitte Ihre Mitgliedsnummer oder die E-Mail-Adresse sowie die Postleitzahl eingeben. Sie erhalten dann umgehend Anweisungen zum Zurücksetzen des Passworts zugesandt.





Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen
 

 

04.01.2017

PHYSIO-DEUTSCHLAND fördert PEDro, eine Datenbank für Physiotherapie

Suchen Sie nach Studien, Reviews oder klinischen Praxisleitlinien in der Physiotherapie? Mit der PEDro Datenbank steht Ihnen eine kostenfreie Datenbank zur Verfügung. Die über 35.000 Inhalte können Sie in deutscher oder englischer Sprache abrufen.

PEDro steht für Physiotherapie Evidenz Datenbank. Sie ist frei zugänglich, in englischer, aber auch deutscher Sprache. Interessierte können hier über 35.000 randomisierte, kontrollierte Studien, systematische Reviews und klinische Praxisleitlinien nachschlagen. Zu allen Inhalten gibt es bibliografische Angaben und wenn möglich ein Abstract.

Getragen wird PEDro vom Centre for Evidence-Based Physiotherapy (CEBP). Das CEBP gründete sich 1999 aus einer kleinen Gruppe klinisch und akademisch arbeitender Physiotherapeuten in Australien. Heute gehört das CEBP zum George Institute for Global Health in Sydney.

PHYSIO-DEUTSCHLAND unterstützt PEDro seit Jahren mit einem finanziellen Beitrag. Die Physio-Akademie gGmbH, wissenschaftliches Institut von PHYSIO-DEUTSCHLAND, ist seit 2010 das deutsche Partnerinstitut des CEBP.

Weitere Infos

Übrigens: Wer sich über aktuelle Updates auf dem Laufenden halten möchte, kann sich auf der Website von PEDro für den E-Mail-Newsletter eintragen.

Und vielleicht für Ihre Patienten interessant: Für diesen Personenkreis ist eine eigene, allerdings nur englischsprachige, Suchseite eingerichtet.