Login Mitglieder
A- A A+ Startseite Patienten‌ & Interessierte Fachkreise

Anerkennung ausländischer Physiotherapieabschlüsse in Deutschland

Der Physiotherapeut gehört in Deutschland zu den Berufen mit einer gesetzlich geschützten Berufsbezeichnung. Das bedeutet, dass eine staatliche Erlaubnis erforderlich ist, um in Deutschland die Berufsbezeichnung Physiotherapeut führen zu dürfen und als solcher zu arbeiten. Wer seinen Berufsabschluss im Ausland erworben hat, kann auf Antrag bei der zuständigen Behörde einen Anerkennungsprozess durchlaufen, um eine Berufszulassung in Deutschland zu erhalten. Grundvoraussetzung dafür ist eine Ausbildung oder ein Studium der Fachrichtung Physiotherapie. Einen ersten Überblick über die einzelnen Schritte des Anerkennungsverfahrens, zeigt Ihnen folgende Grafik. Für ausführliche Informationen zum Anerkennungsprozess können Sie sich hier unser E-Book  "Anerkennung ausländischer Physiotherapieabschlüsse" kostenlos herunterladen.